Bundesgendervertretung

Hallo und herzlich Willkommen bei den Frauen in der VRFF

Natürlich geht es hier vor allem um Gleichstellung,
also um Frauen und Männer.
Leider sind wir aber noch weit von der Gleichstellung entfernt
und so werden Sie an dieser Stelle aktuelle Beiträge zu Thema Frauen in Beruf und Gesellschaft, in der Tarifpolitik und natürlich in der VRFF finden.

Links
Newsletter

Aktuell


  • 13.10.2017/VRFF/AH/Berlin: Einigkeit bei den dbb Frauen: Die Vorsitzende des Bundesgendernetzwerkes der VRFF Die Mediengewerkschaft, Astrid Hollmann, und Kirsten Lühmann von der DPolG und sind erneut die Wunschkandidatinnen der dbb frauen für die neue dbb Bundesleitung, die am 20. November 2017 beim dbb Gewerkschaftstag in Berlin gewählt wird. Zwei starke Frauen für eine starke Interessenvertretung der Beschäftigten im öffentlichen Dienst!
  • 24.07.2017/VRFF/AH/Berlin: „Im deutschen Fernsehen gibt es offenbar viel mehr Männer als in der deutschen Realität. Die Medien zeichnen so ein Bild eines Deutschlands von gestern. Das spricht nicht für die Medien als gute Meinungsbildner – das aber ist ihr Job“ kommentiert Astrid Hollmann, Bundesgenderbeauftragte der VRFF Die Mediengewerkschaft die erste senderübergreifende Studie „Audiovisuelle Diversität: Geschlechterdarstellungen in Film und Fernsehen in Deutschland“ der Uni Rostock.
  • 31.05.2017/VRFF/AH/Berlin: „Ein großer Mann kann auf jeden Fall auch ein großes Land führen?! – nicht zwingend zutreffend, aber so in vielen Köpfen, wenn man ehrlich ist.“ Das war nur eine Erkenntnis im großartigen Vortrag von Prof. Dr. Matthias Spörrle über Klischees, wie sie funktionieren und wie gefährlich sie sind.
  • 18.03.2017/VRFF/AH/Berlin: „Wie groß ist der Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern eigentlich wirklich?“ – das war die Frage bei der Hauptversammlung der dbb Frauen. Anlass für die Klärung des Problems ist der 18. März, der laut der Initiative ´Equal Pay Day´ der Tag ist, an dem Frauen das Jahreseinkommen erzielt haben, was Männer schon am 31. Dezember des Vorjahres auf dem Konto hatten.
  • 06.03.2017/VRFF/AH/Berlin: „ Alles was wir für normal halten, kann morgen Schnee von gestern sein – das gilt leider auch für Menschenrechte und vor allem auch für Frauenrechte, das zeigt der Blick auf die Welt“ stellt Astrid Hollmann, Bundesgenderbeauftragte der VRFF anlässlich des internationalen Frauentages am 08. März fest.
  • 23.02.2017/VRFF/AH/Mainz: Gleiche Arbeit, weniger Geld – das wollte die Journalistin Birte Meier nicht mehr hinnehmen und klagte gegen diese Ungleichbehandlung gegenüber männlichen Kollegen. Das Gericht hat die Klage der ZDF-Reporterin nun abgewiesen – demnach liege keine Diskriminierung vor.
  • 17.01.2017/VRFF/Mainz: Wie heißt die Vorsitzende der dbb Bundesfrauenvertretung? Andrea Nahles? Andrea Berg? Helene Wildfeuer? Helene Fischer?
  • Wer ist stark und wer ist schwach und was ist eigentlich besser für gute, erfolgreiche Teamarbeit? Viele Fragen und gute gemeinsame Antworten hat das Gendernetzwerk der VRFF beim jährlichen Treffen gefunden. Wichtigste Erkenntnisse: Co-kreativ zusammenarbeiten, Klischees sichtbar machen und sich mit Respekt begegnen, das tut der Zusammenarbeit von Männern und Frauen gut.
  • 14.04.2016/VRFF/IMT: „Ständige Erreichbarkeit heißt nicht zwangsläufig ständige Verfügbarkeit“ sagte Astrid Hollmann, Bundesgenderbeauftragte der VRFF anlässlich der Fachtagung der dbb Frauen zum Thema „Digitalisierte Welt. Frauen 4.0 rund um die Uhr vernetzt. Chancen erkennen – Risiken benennen“.
  • Es gibt nach wie vor genügend zu tun: 
Die Lohnlücke in Deutschland liegt immer noch bei 21% und die Pensionslücke annähernd bei 60%. Menschen, die sich neben dem Beruf um die Familie kümmern müssen berufliche Nachteile in Kauf nehmen. „Das gilt auch für Männer. Das muss sich ändern. Dafür kämpfen wir.“ sagt die Bundsgenderbeauftragte der VRFF Die Mediengewerkschaft anlässlich des Weltfrauentages am 08. März.

Archiv


 

Weiterführende Links


Bundesgleichstellungsgesetz
dbb-Frauen
Gender Mainstreaming
Gleichstellung in der Sprache
Medienherbst