Armbruster geht, Schwenck kommt

21.12.2012/GJÜ/Suttgart: Volker Schwenck (45) wird zum ersten Januar 2013 Leiter des Auslandsstudios in Kairo übernehmen. Er folgt damit auf Jörg Armbruster, der in den Ruhestand geht. Volker Schwenck ist seit 1995 im SWR.

Volker Schwenck hat bereits öfter vertretungsweise aus Kairo berichtet. Jörg Armbruster wurde 1947 in Tübingen geboren. Nach dem Studium der Sozial- wissenschaften, Volkswirtschaft, Politik-, Theater- und Sprachwissenschaft in Köln begann er seine journalistische Karriere 1973 beim Hörfunk des WDR. 1979 wechselte er zum Süddeutschen Rundfunk (SDR) nach Heidelberg, wo er bis 1982 als Radioreporter arbeitete. Anschließend kam Armbruster zum Fernsehen ins SDR-Studio Mannheim.

Als Redakteur und Reisekorrespondent in der Auslandsredaktion hatte er unter anderem Einsätze im Golfkrieg und bei den Wahlen in Südafrika. In der Zeit von 1999 bis 2005 war Jörg Armbruster zum ersten Mal Auslandskorrespondent und Studioleiter in Kairo. Im Anschluss leitete er bis 2010 die Abteilung Ausland/ Europa beim SWR und war darüber hinaus Mitglied des Moderatoren- Teams der ARD-Sendung „Weltspiegel“. Seit August 2010 ist Armbruster wieder Studioleiter in Kairo.Armbruster wird dem SWR im Ruhestand auch für zukünftige Projekte der Auslandsberichterstattung zur Verfügung stehen.