Neue Moderatorin bei Zur Sache Rheinland-Pfalz!

02.09.2014/SWR/Rheinland-Pfalz:

Wer am 4.September die Sendung „zur Sache Rheinland-Pfalz!“ einschaltet, der wird die Premiere von Britta Krane, der neuen Moderatorin erleben. Die 34-Jährige präsentiert jeden Donnerstagabend, um 20.15 Uhr die Sendung. Sie konfrontiert Politiker, befragt Experten und spricht mit den Bürgern des Zur Sache Trend-Dorfs Haßloch per Webcam über ihre Einschätzung zu einem politischen Thema.

„Aktuelle Berichterstattung und die Frage nach den Hintergründen von Ereignissen sind ein roter Faden in meinem Leben als Journalistin“, sagt Britta Krane. „Ich freue mich auf die Aufgabe, denn Landespolitik verbunden mit regionaler Themenvielfalt finde ich sehr spannend. Rheinland-Pfalz spiegelt diese Vielfalt als facettenreiches Flächenland wider. Und wer lebt und arbeitet nicht gern in einer Region, in der andere Urlaub machen?“

1980 geboren, begann Britta Krane ihre journalistische Karriere bei der Westfälischen Rundschau. Dort schrieb sie während ihres Jura-Studiums für verschiedene Redaktionen. Für Sat.1 arbeitete sie als Fernsehredakteurin im Bereich Regionales, um nach dem Studium ein Volontariat bei der WAZ-Medien-Gruppe zu absolvieren. 2008 begann sie als Reporterin und Redakteurin bei „buten un binnen“ (Radio Bremen), das sie seit 2010 auch moderierte. Im November 2013 begann Britta Krane zusätzlich als Nachrichtenmoderatorin der „SWR Landesschau aktuell Rheinland-Pfalz“.