Sie war das Fernseh-Gesicht des SDR in der ARD: Dagmar Bergmeister ist tot

27.11.2013/ARD-SWR/STUTTGART:

Die erste Fernsehansagerin des Süddeutschen Rundfunks (SDR) Stuttgart, Dagmar Bergmeister ist tot. Sie starb am Montag, 25. November 2013, in Günzburg im Alter von 84 Jahren. Als 25jährige war die gebürtige Hannoveranerin erstmals am 16. Dezember 1954 als Ansagerin auf dem Bildschirm zu sehen. Bis 1971 war Bergmeister Chefansagerin des SDR und auch im Ersten ein Gesicht der ersten Stunde. Damals sendete der Südfunk noch aus seiner Sendehalle auf dem Killesbergh. Christoph Hauser, Fernsehdirektor des SWR: “ Wenn ihr Gesicht auf dem Bildschirm erschien, wusste man: Jetzt kommt das Programm in der ARD aus Stuttgart. Dagmar Bergmeister gehörte zu den Fernsehpionieren des SDR.

Dagmar Bergmeister wurde 1929 in Hannover geboren. Nach dem Besuch der Handelsschule arbeitete sie als Stenotypistin bevor sie Ende der 1940er Jahre in die Modebranche wechselte. Sie arbeitete auch als Fotomodell für den Kamerakünstler F.C. Gundlach in Berlin. Von 1954 bis 1971 war sie Ansagerin beim Süddeutschen Rundfunk in Stuttgart. Während sie sich ihre Familie widmete, moderierte Dagmar Kloth, wie sie nach ihrer Heirat hieß, in den 1970er Jahren die ersten Konzerte von Gotthilf Fischer. 1984 holte sie der damalige SDR-Intendant Hans Bausch zum Stuttgarter Sender zurück, wo sie bis 2000 das Zuschauertelefon betreute. Danach lebte sie in Stuttgart , bevor sie nach Gundelfingen umzog.