SWR1-Programmchef Rheinland-Pfalz gestorben

11.10.2013/SWR/GJÜ/Mainz:
Harald Weiß, Programmchef des Radioprogramms SWR1 Rheinland-Pfalz und stellvertretender Landessenderdirektor Rheinland-Pfalz, ist tot. Der 58-Jährige starb in der Nacht zum Freitag, 11. Oktober 2013.

SWR-Intendant Peter Boudgoust würdigte ihn mit den Worten : „Harald Weiß war ein erfahrener Journalist, ein vielseitiger Programmstratege, eine herausragende Führungskraft, ein kluger Ratgeber und ein hervorragender, menschlich überaus angenehmer Kollege.“

Landessenderdirektorin Rheinland-Pfalz, Simone Schelberg (geb. Sanftenberg): „Harald Weiß war nicht nur mein Stellvertreter, sondern daneben vor allem auch Ratgeber, Stratege und Partner. Sein so plötzlicher Tod ist ein großer menschlicher und professioneller Verlust – für mich persönlich – und das ganze Haus.“

Harald Weiß wurde 1955 in Freiburg geboren. Nach dem Studium arbeitete er als freier Autor, bevor er 1983 als Nachrichtenredakteur zum SWF kam. Von 1990 bis 1995 war Weiß ARD-Korrespondent und Studioleiter zunächst in Athen, dann in Ankara. Danach arbeitete Weiß als Studioleiter und im Berliner ARD-Hauptstadtstudio. Seit 2004 verantwortete er SWR1.