08. März WELTFRAUENTAG

UNVERZICHTBAR

  • Gleichstellung
  • Lohngerechtigkeit
  • Gewaltfreiheit
  • Solidarität zwischen den Geschlechtern
  • Gesundheitsschutz
  • Vereinbarkeit Familie und Beruf
  • Chancengleichheit
  • Frauen in Führung
  • Selbstbestimmung
  • und mehr…

Es gibt nach wie vor genügend zu tun: Die Lohnlücke in Deutschland liegt immer noch bei 21% und die Pensionslücke annähernd bei 60%. Menschen, die sich neben dem Beruf um die Familie kümmern müssen berufliche Nachteile in Kauf nehmen. „Das gilt auch für Männer. Das muss sich ändern. Dafür kämpfen wir.“ sagt die Bundsgenderbeauftragte der VRFF Die Mediengewerkschaft anlässlich des Weltfrauentages am 08. März

Der Internationale Frauentag oder Weltfrauentag wird am 08. März begangen. Er entstand in der Zeit um den Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen. Später wurde er der Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden. (Quelle Text wie Bild: Internet)