Senioren

 

Liebe Mitglieder,

Der demographische Wandel geht natürlich an unserer VRFF nicht spurlos vorüber. Auch viele unser Mitglieder können zum Glück einen sehr langen 3. Lebensabschnitt, die Rentnerzeit, genießen. Auch wenn diese Kolleginnen und Kollegen nicht mehr im aktuellen Berufsleben stehen, so sind doch viele von ihnen noch an der Entwicklung in unseren Anstalten sehr interessiert. In einigen Betriebsgruppen werden unsere Senioren durch Informationsveranstaltungen, Stammtische oder Rundschreiben über spezielle Themen, die besonders diesen Kreis der Mitglieder betreffen, informiert.

Nach unserem letzten Gewerkschaftstag haben wir im Bundesvorstand beschlossen, auch auf Bundesebene für unsere Senioren entsprechende Informationsmöglichkeiten zu prüfen. Schnell haben wir festgestellt, dass unsere VRFF-Homepage die beste Möglichkeit der Information ist. Ab sofort werden unter dem Button „Senioren“ Informationen speziell für uns Senioren eingestellt. Selbstverständlich können auch die einzelnen Betriebsgruppen ihre „Senioreninformationen“ hier einstellen. Dabei ist zu beachten, dass die entsprechenden Artikel als Datei an die Redaktion geschickt werden. Eine bestimmte Schriftart oder Zeilenabstand ist nicht erforderlich. Bilder müssen als JPG oder JPEG-Datei mit einer Mindestgröße von ca.750 KB zur Verfügung gestellt werden. In Ausnahmefällen ist auch eine Übersendung von Fotos in Papierform möglich, die dann von der Geschäftsstelle eingescannt werden. Sollen Artikel oder Fotos aus fremden Bezugsquellen veröffentlicht werden, so ist die entsprechende Freigabe zu klären und eine entsprechende Quellenangabe erforderlich. Textdateien oder Fotodateien bitte an redaktion@vrff.de , Fotos in Papierform bitte an die Geschäftsstelle VRFF, ZDF-Str. 1, 55127 Mainz schicken.

Die erste Information vom Bundesvorstand ist in Arbeit und wird in Kürze hier veröffentlicht.

Wer ist die erste Betriebsgruppe, die diese neue Informationsquelle nutzt?

Lieben Gruß
Günter Dahlem
Ehrenvorsitzender der VRFF
Seniorenbeauftragter der VRFF