Astrid Hollmann als Beisitzerin in die Geschäftsführung der dbb-bundesfrauenvertretung wiedergewählt

11.06.2010/vrff/UBO/Potsdam: Am 4. und 5. Juni 2010 fand der 10. dbb-bundesfrauenkongress in Potsdam statt. Auf der Tagesordnung stand die turnusmäßig anstehende Neuwahl der Geschäftsführung. Unsere VRFF-Bundesgenderbeauftragte Astrid Hollmann hat sich mit einer überzeugenden Vorstellung als Beisitzerin zur Wiederwahl gestellt und wurde von den Delegierten in ihrem Amt bestätigt. Sie wird nun die nächsten 5 Jahre dieses Amt in der dbb-bundesfrauenvertretung wahrnehmen.

Als Vorsitzende wurde Helene Wildfeuer (DSTG) mit überwältigender Mehrheit in ihrem Amt bestätigt, neue stellvertretende Vorsitzende ist Jutta Endrusch (VBE). Weitere Beisitzerinnen sind die ebenfalls wiedergewählte Ute Wiegand-Fleischhacker (dbb hessen) sowie erstmals Elke Janßen (GdS) und Elke Stirken (komba).
Die VRFF gratuliert herzlich und wünscht der neuen Geschäftsführung alles Gute und viel Erfolg.

dbb_Hollmann_1

Astrid Hollmann während ihrer Vorstellung

Die bisherige stellvertretende Vorsitzende Eva Hermanns (komba) und die Beisitzerin Kirsten Lühmann (DPolG) hatten aus persönlichen Gründen auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Sie wurden zu Ehrenmitgliedern der dbb bundesfrauenvertretung ernannt.

„Gleich – Ungleich – Gerecht?!“ lautete das Motto, unter dem die dbb bundesfrauenvertretung ins Dorint Hotel Sanssouci nach Potsdam einlud. Beinahe 500 Delegierte aus allen dbb Fachgewerkschaften und Landesbünden waren für zwei Tage angereist, um eine neue Geschäftsführung zu wählen und die neue Agenda der dbb bundesfrauenvertretung für die nächsten fünf Jahre abzustimmen und festzulegen.
Insgesamt wurden rund 140 Anträge beraten und abgestimmt. Die Frauen der VRFF Die Mediengewerkschaft hatten 9 Anträge gestellt und mit ihren Stimmen tatkräftig unterstützt. Die Anträge wurden mit entsprechenden Empfehlungen vom Kongress angenommen.


dbb_frauen_2010_1
Teilnehmerinnen der VRFF-Frauen

von links nach rechts: Dagmar Bahr (DW), Astrid Hollmann (DW), Isa Maerz- Töppel (ZDF), Regina Yates (rbb), Isa Hansen (DW), Ulrike Bosler (WDR/WDR- GMG)

Zukunftsperspektiven für junge Frauen im Beruf

Welche Chancen haben junge Frauen, die eine Karriere anstreben und eine Fam- ilie nicht nur gründen wollen, sondern die Kindererziehung und Partnerschaft mit dem Berufsleben vereinbaren möchten? Was können öffentliche Träger, Politik und wirtschaftliche Unternehmen leisten, um geschlechterbedingte Lohnunterschiede aufzuheben und Karrierehemmnisse zu mindern? Diesen Fragen näherte sich die Soziologin und Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozia- lforschung (WZB), Jutta Allmendinger, aus wissenschaftlicher Sicht.

Gleichstellung in der parteipolitischen Diskussion

An welchen Stellschrauben der Gleichstellung von Männern und Frauen dreht die Politik und welche Ziele haben sich die fünf großen Parteien für die Weiterentwicklung der Chancengleichheit gesteckt? Einen politischen Ausblick auf die Fortschritte und angestrebten Entwicklungen in Sachen Gleichstellung im Schatten der wirtschaftlichen Krise und der Sparpläne der Bundesregierung lieferte eine politische Diskussionsrunde. Der Rundfunkjournalist Andreas Ulrich (rbb) stellte die genderpolitischen Vorhaben der im Bundestag vertretenen Parteien auf den Prüfstand. Es diskutierten Dr. Frauke Jung-Lindemann (FDP), Astrid Rothe-Beinlich (Bündnis 90/Die Grünen), Andrea Wicklein (SPD), Birgit Wöllert (Die Linke) und Elisabeth Winkelmeier-Becker (CDU).

Entschließungen des dbb bundesfrauenkongress

Entschließung des 10. dbb bundesfrauenkongresses: Gender Mainstreaming als Handlungsprinzip konsequenter umsetzen (04./05.06.2010)
Entschließung des 10. dbb bundesfrauenkongresses: Geschlechterbedingte Verdienstunterschiede (04./05.06.2010)
Entschließung des 10. dbb bundesfrauenkongresses: Zukunft braucht Bild- ung – Bildung braucht Zukunft (04./05.06.2010)
Entschließung des 10. dbb bundesfrauenkongresses: Verbesserte Alters- sicherung für Frauen (04./05.06.2010)
Entschließung des 10. dbb bundesfrauenkongresses: Familien- und gender- gerechtes Steuerrecht (04./05.06.2010)

Ausführliche Berichte zum dbb bundesfrauenkongress lesen Sie im Tagungsjournal und in der Juni-Ausgabe von frauen im dbb:

 

Journal 4. Juni 2010
(Ulrike Bosler/Astrid Hollmann)