Das Erste und ZDF: Qualität setzt sich- laut Umfrage- durch

04.02.2014/ARD/MÜNCHEN:

ARD_logo
Das Erste ist das unverzichtbarste und qualitativ anspruchsvollste Fernsehprogramm in Deutschland. Dies ergab eine vom Institut TNS Infratest bei 3.000 Deutschen durchgeführte Befragung im Auftrag der ARD-Medienkommission. Auf die Frage „Welcher Sender bietet Ihrer Meinung nach insgesamt die qualitativ besten Programme an?“ erhielt Das Erste mit 25 Prozent die meisten Nennungen; dahinter ZDF, noch vor RTL mit 16 und 15 Prozent.

Ein weiteres Ergebnis dieser Untersuchung: große Wahrnehmungs- und Bewertungsunterschiede zwischen den öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern. So gelten Das Erste und das ZDF beim Publikum als die glaubwürdigsten Sender. 71 bzw. 70 % erachteten beide Sender als vertrauenswürdig, während bei RTL, SAT1 und ProSieben nur 26 bis 19 % dieser Auffassung waren. Weiterhin wurde dem Ersten von 63 Prozent der Befragten attestiert, „wichtig für die politische Meinungsbildung“ zu sein. Etwas weniger (58 %) sagten dies über das ZDF und deutlich weniger über die Privatsender (7 -17 %). Ausweislich dieser Ergebnisse verwundert es nicht, wenn 57 % angeben, sich zuerst im Ersten zu informieren, „wenn etwas Wichtiges passiert ist“.