Der rbb schaltet zum 31.12.2008 seine Hörfunkwelle radiomultikulti ab

11.09.2008/vrff/REY/Berlin WIR, die Betriebsgruppe VRFF im rbb, nennen Ihnen einige gute Gründe FÜR DEN ERHALT von radiomultikulti:

radiomultikulti fördert junge Journalistinnen und Journalisten mit Migrations- hintergrund durch die Möglichkeit einer fundierten Ausbildung.

radiomultikulti sendet seit 14 Jahren in 18 Sprachen. Aus über 30 verschieden- en Ländern arbeiten Kolleginnen und Kollegen zusammen für diese Hörfunkwelle:

radiomultikulti gibt Einblicke in den Alltag der Einwanderermetropole Berlin.

radiomultikulti präsentiert „world wide music“, Popmusik aus der ganzen Welt
und ist Entdecker, Partner, Förderer von unzähligen Musikern, Labels und Ver- anstaltern aus Berlin und Brandenburg.

radiomultikulti organisiert und präsentiert diverse öffentliche Veranstaltungen und Konzertprojekte, häufig in Verbindung mit den jeweiligen Botschaften. Durch dieses Miteinander werden wiederum z.B. Konzerte der türkischen Redaktion kostengünstig angeboten, die das Ensemble für klassische türkische Musik aus Istanbul in Berlin präsentierte.

radiomultikulti präsentiert nicht nur das, mittlerweile weltberühmte, Festival „Karneval der Kulturen“, welches jedes Jahr hunderttausende begeisterte Fans aus allen Ländern anzieht, sondern auch den ebenso beliebten „Völkerball“, der übrigens in diesem Jahr am 13. 09.08 stattfinden wird.

Die vom rbb vorgesehene Alternative ist die Ausstrahlung der WDR-Welle „Funk- haus Europa“, die über keinen regionalen Bezug zu Berlin verfügt.

radiomultikulti ist einmalig günstig, da die Kosten nur 1% des Gesamtetats des rbb betragen.

Der rbb übernahm mit radiomultikulti bisher eine Vorreiterrolle in Sachen Inte- gration. Diese Vorreiterrolle und Signale, die auf eine multikulturelle, weltoffene Hauptstadt wie Berlin ausgerichtet waren, wollen wir beibehalten.

Ein Freundeskreis von Hörern und Bürgern hat sich organisiert, den Sie über www.multikulti.eu kontaktieren können.

Ihre VRFF Betriebsgruppe im rbb
KONTAKT: EMail: rbb@vrff.de