Die VRFF trauert um Gregor Keller

Aus unserer Mitte
verstarb am Sonntag, den 19. Juli 2009 für uns alle völlig überraschend

Gregor Keller

Wir in der VRFF haben diese Nachricht fassungslos zur Kenntnis genommen. Viele Kolleginnen und Kollegen in der GEZ sind einfach nur erschüttert, sprach- los.

Wir haben ein gewerkschaftliches Urgestein verloren! Ein Gewerkschaftler, der vorangegangen ist, ein Vordenker, einer, der sich mehr als 25 Jahre als Personal- rat für die Belange der Kolleginnen und Kollegen der GEZ eingesetzt hat. Ein Be- triebsgruppenvorsitzender, der die Entwicklung der VRFF auch über die Grenzen der GEZ hinaus entscheidend mitgeprägt hat.

Wir verlieren einen mit großem Sachverstand, streitbaren Kämpfer für unsere Sache. Wir nehmen Abschied mit den Worten von Albert Schweitzer: „Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.“

„Alles war so selbstverständlich, dass wir miteinander sprachen, gemeinsam nachdachten, zusammen lachten. Alles war so selbstverständlich, nur das Ende nicht.“

KMR