Einfach mal DANKE sagen

23.03.2020/VRFF/ABR/Köln: Heute wollen wir auch den Angehörigen unserer „Zunft“ einfach mal DANKE sagen.

Danke dafür, dass ihr uns auch in Zeiten von Corona tagtäglich mit aktuellen Nachrichten und Programm versorgt, für uns recherchiert, für uns dreht und sendet, beleuchtet, schneidet, vertont, moderiert, neue Ideen und Formate entwickelt etc. und uns auch auf Euren Social-Media-Kanälen schnell und präzise informiert!

Danke, dass ihr die Kolleginnen und Kollegen mit Technik ausstattet, die ihr in Windeseile auf deren Bedürfnisse anpasst, damit sie auch von Zuhause arbeiten können!

Danke, dass ihr für uns entwickelt, prüft und für Stabilität in den Netzen sorgt, damit auch unter geänderten Begebenheiten alles funktioniert!

Danke, dass ihr auch in der Verwaltung alles gebt, damit die Kolleginnen und Kollegen auch mal individuelle und unbürokratische Lösungen für ihre ebenso individuellen, sich aus der aktuellen Situation heraus ergebenden Probleme in Anspruch nehmen können!

Danke, dass ihr dafür sorgt, dass die Kernprozesse, z.B. die eingehende Post und auch die Sachbearbeitung, weiter am Laufen gehalten werden!

Danke, dass ihr Eure Chefinnen und Chefs mit Infos und Zulieferungen versorgt, damit die in den Krisenmeetings gut durchdachte Entscheidungen treffen können!

Danke, dass ihr dafür sorgt, dass wir alles haben, was wir brauchen, um uns sicherer zu fühlen, z.B. Desinfektionsmittel oder schnell umgebaute Arbeitsplätze, die den aktuellen Abstandsregeln genügen, aber auch Lebensmittel und Getränke.

Danke, dass ihr bereit seid, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen, die uns schützen und trotzdem „die Läden am Laufen halten“.

Danke, dass ihr mit fachlichem Know-How die Entscheidungsfindung der Krisenstäbe unterstützt!

Danke, dass ihr auch intern die Kommunikation und transparente Information sicherstellt!

Danke, dass wir uns so auf Euch verlassen können, wie ihr Euch auf uns verlassen könnt!

Danke, dass es Euch gibt!