Vom Berg ans Ufer?

27.09.2022/VRFF/Mainz: Wie oft habt ihr in unseren Veröffentlichungen einen ganz bestimmten „Hintergrund“ gesehen?

Genau an dieser Stelle haben (nicht nur) wir bereits unzählige Gruppenbilder geschossen: bei Gremiensitzungen, Seminaren, Workshops usw.

Seit vielen, vielen Jahren kommen wir aus ganz Deutschland hierher – in unsere „zweite Heimat“ in Königswinter-Thomasberg, in „unser“ dbb-Forum Siebengebirge, das wir liebevoll „KöWi“ nennen…

Leider wird es ab 2023 nicht mehr die Möglichkeit geben, dort in der gewohnten Form und in dem gewohnten Umfeld zusammenzukommen. Für uns eine absolute Tragödie, die wir auch nochmals entsprechend würdigen werden. In 2022 hat die VRFF Die Mediengewerkschaft allerdings noch einmalig die Gelegenheit, dort eine Sitzung des Bundesvorstandes abzuhalten.

Dennoch muss natürlich auch unsere gewerkschaftliche Gremienarbeit, die auch Präsenztreffen unserer Gewerkschaftsorgane beinhaltet, weitergehen – für die gewerkschaftliche Bildungsarbeit ist (an diversen Stellen in Deutschland) weiterhin gesorgt. Deshalb hat der Geschäftsführende Bundesvorstand der VRFF sich auf den Weg zu „neuen Ufern“ gemacht und ist testweise am Rheinufer in Königswinter gelandet: beim Arbeitnehmerzentrum Königswinter (kurz AZK), in dem am 26. und 27.09.2022 eine Gremiensitzung stattfand.

Es handelt sich um eine überparteiliche Tagungs- und Bildungsstätte, die beim zurückliegenden Aufenthalt einen sehr positiven Eindruck hinterlassen konnte. Dass die VRFF damit dem Sitzungsort Königswinter treu bleiben könnte, der bei der aktuellen Besetzung der Gremien für einen Großteil der Funktionsträger gut erreichbar ist, ist ein weiterer Vorteil, der dazu führt, dass nun relativ sicher auch der Bundesvorstand der VRFF in 2023 dort eine Sitzung abhalten wird.