Wir gratulieren zum Internationalen Frauentag

08.03.2010/vrff/SUK/Berlin: Arbeitsschutzgesetze, die Einführung des Acht- Stunden-Tages und die Lohnangleichung für Frauen, die die gleiche Arbeit wie Männer leisten sowie das Wahlrecht für Frauen einzuführen, das waren die Ziele von Frauen der letzten 99 Jahre! Am 19. März 1911 begingen mit diesen Zielen Frauen den ersten internationalen Frauentag.

Frauentag2010rbb
Die (sagen wir mal „männerverständlich“ und nicht „angsteinflößend“) „Wünsche“ der Frauen für eine gerechte, berufliche und gesellschaftliche Gleichstellung zwischen Männern und Frauen sind keinesfalls erreicht. Aktuelle Beispiele belegen ganz klar, dass Frauen häufig immer noch weniger verdienen, als Männer in gleichen Positionen. Noch immer finden Erziehungszeiten zu wenig Berücksichtigung, die sich nicht nur auf die so genannte „Rentenarmut“ auswirken. Frauen werden weiterhin in klassische Frauenberufe und Frauenrollen „gedrängt“ oder „klein gehalten“. Liebe Männer: „Keine Angst“: Sicher wollen nicht alle Frauen Bundeskanzlerin werden. Doch sollten wir uns nicht alle endlich gemeinsam dafür einsetzen, dass jeder Mensch, unabhängig von seinem Geschlecht, seiner Herkunft, seiner Individualität in keiner Weise diskriminiert oder gar herabwürdigend behandelt wird?!

So möchten wir nun den heutigen Tag dafür nutzen, allen Frauen im rbb zum Frauentag zu gratulieren. Wir wollen für die Erreichung ihrer Ziele Glück wünsch- en. Doch wir möchten nicht nur den Frauen im rbb unsere Unterstützung zusichern, sondern ALLEN Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im rbb, die sich benachteiligt oder diskriminiert fühlen. Zusammen, mit unserem starken bundesweiten Netzwerk, unserer VRFF Die Mediengewerkschaft sowie dem dbb (Deutscher Beamtenbund), rufen wir alle auf, sich gemeinsam für Chancengleichheit und mehr Gerechtigkeit einzusetzen.

Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen, als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit. (Martin Luther King, am. Bürgerrechtler, 1929-1968)

BETRIEBSGRUPPE VRFF im rbb